Was sind die EuroGames?

Die EuroGames sind ein Multisport-Anlass im Zeichen der Vielfalt und der Inklusion. Zusammen in einem professionellen und geschützten Rahmen Sport treiben – das ist unser Ziel. Die EuroGames sind in erster Linie auf LGBTIQ-Athlet*innen ausgerichtet (lesbisch, schwul, bi, trans, inter, queer), stehen jedoch allen Interessierten offen, ungeachtet von sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Alter und Leistungsklasse.

Braucht es die EuroGames überhaupt noch?

Der Sport ist längst nicht für alle zugänglich, auch heute nicht. Einige Athlet*innen werden aufgrund ihrer Geschlechtsidentität von gewissen Wettkämpfen ausgeschlossen. Andere erleben in ihrem Umfeld eine feindselige Stimmung, die dazu führt, dass sie ihre sexuelle Orientierung von den Teamkolleg*innen, der Trainerschaft und der Öffentlichkeit mit allen Mitteln zu verstecken versuchen – oft mit schweren psychischen und körperlichen Folgen. Wiederum andere leben in einem Land, das sie aufgrund ihrer Identität verfolgt. Die EuroGames sind ein Ort, an dem das alles keine Rolle spielt. An dem Menschen zusammen kommen und gemeinsam Sport treiben, egal, we sie sind.

Muss ich LGBTIQ sein, um an den EuroGames teilzunehmen?

Nein, im Gegenteil. Es ist uns ein grosses Anliegen, heterosexuelle Teilnehmende an den EuroGames zu begrüssen. Wir sind der Ansicht, dass eine Öffnung unserer Community ein Beispiel in der Sportwelt setzt und einen Wandel herbeiführt. Unsere einzige Bedingung ist, dass sämtliche Teilnehmende unseren Fairplay- und Gleichstellungsrichtlinien zustimmen.

Europas grösster LGBTIQ-Sportanlass

Wir erwarten zwischen 3500 und 4000 Athlet*innen in Bern, sofern die Pandemie dies zulässt.

Braucht es die EuroGames überhaupt noch?

Der Sport ist längst nicht für alle zugänglich, auch heute nicht. Einige Athlet*innen werden aufgrund ihrer Geschlechtsidentität von gewissen Wettkämpfen ausgeschlossen. Andere erleben in ihrem Umfeld eine feindselige Stimmung, die dazu führt, dass sie ihre sexuelle Orientierung von den Teamkolleg*innen, der Trainerschaft und der Öffentlichkeit mit allen Mitteln zu verstecken versuchen – oft mit schweren psychischen und körperlichen Folgen. Wiederum andere leben in einem Land, das sie aufgrund ihrer Identität verfolgt. Die EuroGames sind ein Ort, an dem das alles keine Rolle spielt. An dem Menschen zusammen kommen und gemeinsam Sport treiben, egal, we sie sind.

Muss ich LGBTIQ sein, um an den EuroGames teilzunehmen?

Nein, im Gegenteil. Es ist uns ein grosses Anliegen, heterosexuelle Teilnehmende an den EuroGames zu begrüssen. Wir sind der Ansicht, dass eine Öffnung unserer Community ein Beispiel in der Sportwelt setzt und einen Wandel herbeiführt. Unsere einzige Bedingung ist, dass sämtliche Teilnehmende unseren Fairplay- und Gleichstellungsrichtlinien zustimmen.

Europas grösster LGBTIQ-Sportanlass

Wir erwarten zwischen 3500 und 4000 Athlet*innen in Bern, sofern die Pandemie dies zulässt.

Unsere Ziele

  • Die Förderung der Integration und Emanzipation von LGBTIQ-Personen im Sport.
  • Die Ermöglichung eines offenen Auftretens von LGBTIQ-Athlet*innen sowohl im Breiten- als auch im Spitzensport.
  • Die Bekämpfung von Homo- und Transphobie im Sport.
  • Neue Wege gehen, indem wir Wettkämpfe ausserhalb der binären Geschlechterordnung anbieten.

Wer organisiert die EuroGames?

30 Jahre Inklusion im Sport: Die EuroGames finden seit 1992 regelmässig statt. Die European Gay and Lesbian Sport Federation (EGLSF) ist Lizenzgeberin und gewährt seinen rund 130 Mitgliedervereinen das Recht, die EuroGames durchzuführen. Im Juli 2020 gewannen Mitglieder von Gay & Lesbian Sport Bern GLSBe die Kandidatur für die EuroGames 2023.

Ein Event mit langer Tradition

Viele europäische Städte haben die EuroGames bereits organisiert: Rom 2019 und Kopenhagen 2021. 2022 ist Nijmegen an der Reihe. Als erste und bisher einzige Schweizer Stadt führte Zürich die EuroGames 2000 durch.

Teilnehmende aus Übersee willkommen

Lebst du ausserhalb von Europa und möchtest alleine oder mit deinem Team an den EuroGames teilnehmen? Kein Problem! Die EuroGames Bern 2023 stehen auch Athlet*innen aus Übersee offen?

Noch Fragen?

Wir beantworten sie gerne.
Schick uns eine E-Mail: info@eurogames2023.ch